Die schönsten Hochzeit-Locations: La Redoute Bonn

In meinem Blog möchte ich euch in loser Reihenfolge die schönsten Hochzeits-Locations in und um Köln/Bonn vorstellen. Los geht es heute mit der Redoute in Bonn-Bad Godesberg. Dazu habe ich mich mit Ann-Catherin Götz getroffen. Sie ist die Eventmanagerin der Redoute. Im Gespräch verrät sie uns, was in der Redoute alles möglich ist und was die Redoute als Hochzeits-Location so besonders macht.

Die Redoute hat eine lange Geschichte – erzähl mal ein bisschen …

Die Redoute ist inzwischen über 200 Jahre alt. Sie ist ein altes Ballhaus, das heißt gefeiert wurde hier schon immer. Seit 2011 ist die Von Borries und Partner Gruppe der Pächter. Neben der Redoute und dem Redüttchen hier nebenan gehören noch die Wolkenburg in Köln und der KölnSky dazu. Hier in Bonn sind wir eine eigenständige GmbH – die Redoute Bonn GmbH. Zum Start 2011 ist alles einmal komplett saniert worden.

Wir machen hier alle Arten von Veranstaltungen. Neben Hochzeiten auch Tagungen und Dinnerveranstaltungen. Tatsächlich ist der Bereich Hochzeiten inzwischen aber so groß geworden, dass das den größten Teil ausmacht. Die neuen Ideen, die wir uns einfallen lassen im Speise- und Getränkebereich oder Gimmicks die wir anschaffen, sind hauptsächlich für Hochzeiten. Hier versuchen wir klar mit den neusten Trends zu gehen.

Unsere Hauptsaison ist von April bis Oktober, pro Wochenende betreuen wir mindestens eine Hochzeit am Samstag, manchmal zwei parallel oder zusätzlich eine Freitags- oder Sonntagshochzeit. So kommen wir auf bis zu 80 Hochzeiten & Trauungen pro Jahr. Dazu kommen private Veranstaltungen wie Geburtstage und Jubiläen, der große Tagungsbereich unter der Woche mit Vorträgen und Lesungen sowie Dinnerveranstaltungen. Außerdem machen wir immer mehr Eigenveranstaltungen wie unser Valentinstag-Special „Redüttchen goes Redoute“ oder unser Spargelessen, Gänseessen oder das Frühlingsfest mit Sterneköchen und tollen Winzern in 2019.

Wie viel Veranstaltungen führt ihr durch?

Das ist im Verlauf des Jahres und je nach Saison sehr unterschiedlich. 2018 kommen wir auf über 300 Veranstaltungen aller Art. Wichtig ist uns aber nicht die Anzahl an Veranstaltungen, sondern die Betreuung und Durchführung, dass sich unsere Kunden und Gäste wohlfühlen.

Mit wie vielen Gästen kann ich bei euch feiern?

Von 15 bis fast ohne Grenze nach oben – das hängt vom Konzept ab, das sich die Paare aussuchen. Man kann auch eine Hochzeit mit 500 Gästen feiern, dann sprechen wir aber eher von einem Konzept mit Flying Flying Dinner und Mischbestuhlung. Mit klassischer Bankettbestuhlung, Tanzfläche und Buffet in allen drei Sälen im Erdgeschoss finden bis zu 250 Gäste Platz. Im Beethovensaal bekommen wir ohne Tanzfläche 192 Plätze an ovalen Tischen unter und ergänzen dann noch den Gartensaal als Tanzfläche und den Gelben Salon als Saalverlängerung oder Buffetraum. Natürlich sind wir flexibel, später zum Tanzen auch umzubauen.

Braut mit Hochzeitsstrauß im leeren Beethovensaal der Redoute
Eine der schönsten Hochzeits-Locations im Rheinland. Foto: Redoute Bonn GmbH

Finden unter Umständen auch mehrere Veranstaltungen parallel statt?

Ja, das kommt natürlich vor. Der Beethovensaal und Gartensaal können parallel gebucht werden, sodass zwei Feiern stattfinden können. Im Obergeschoss stehen noch drei Salons zur Verfügung. Hier ist meist der Grüne Salon gebucht.

Wie trennt ihr die Veranstaltungen?

Es gibt für jede Hochzeit einen eigenen Eventmanager, der sich nur um „seine“ Hochzeit kümmert. Von der Betreuung im Vorfeld bis am Tag selbst. Auch sonst gibt es eine strikte Trennung bei uns: jede Hochzeit hat einen eigenen Serviceleiter und ein eigenes Team für den Service und die Küche. So können wir vermeiden, dass das Gefühl aufkommt „ich bin einer von vielen“. Außerdem stellen wir sicher, dass die eine Hochzeit nicht etwa für die Getränke der anderen zahlt. Alles wird entsprechend getrennt.

Der Beethovensaal und der Gartensaal im Erdgeschoss sind durch einen Flur verbunden. Durch einen speziellen Mechanismus in den Schiebetüren des Gartensaals können die beiden Säle komplett voneinander getrennt werden und somit akustisch gedämmt werden. . So ist es kein Problem, wenn in der einen Hochzeit z.B. der Brautvater gerade eine Rede hält, während nebenan bereits die Party tobt. In dem Fall nutzt auch nur das Servicepersonal den Flurbereich zwischen den Sälen.

Gibt es auch Bereiche, die von allen gemeinsam genutzt werden?

Das sind das Foyer und der WC-Bereich und Garderobenbereich im Untergeschoss. Wobei das Foyer ja von jedem nur durchschritten wird. Bei Hochzeiten nutzen wir das Foyer auch als Aktionsflächen für Fotobooth und Gästebuch. Hier arbeiten wir dann mit einem mobilen Sichtschutz. Der Grüne Salon im Obergeschoss hat eigene WC- Anlagen, somit ist man praktisch alleine im Obergeschoss.

Welche Außenbereiche gibt es?

Die beiden großen Säle haben Terrassen zu entgegengesetzten Seiten – Nordseite mit Blick auf den Springbrunnen und Südseite zum Redoutenpark. Der Grüne Salon hat eine große Dachterrasse mit Parkblick.

Blick aus dem Park auf die Redoute
Blick aus dem Park auf die Redoute. Foto: Redoute Bonn GmbH

Kann ich mich bei euch trauen lassen?

Freie Trauungen sind natürlich möglich – auch auf allen drei Terrassen draußen. Wer das möchte, bucht den zugehörigen Saal oder Salon als Schlechtwetteralternative mit dazu. Das hilft nicht nur bei Regenwetter, sondern auch – wie im letzten Sommer – bei 35 Grad im Schatten. Da möchte keiner eine halbe Stunde draußen sitzen.

Standesamtliche Trauungen sind freitags und samstags in den Sälen und Salons möglich.

Seid ihr barrierefrei?

Jein. Die Redoute steht unter Denkmalschutz. Deshalb dürfen wir keine baulichen Veränderungen durchführen, z.B. keinen Treppenlift einbauen. Aber wir haben für die eine Stufe im Eingangsbereich eine mobile Rampe, die wir anlegen können. Ansonsten kann der Aufzug im Servicebereich gerne genutzt werden um ins das 1. Obergeschoss zu den Salons zu gelangen. Dort befindet sich auch ein Behinderten-WC.

Welche Leistungen buche ich bei euch mit den Räumen verpflichtend mit?

Natürlich Speisen aus eigener Küche, Getränke und das Service-Personal kommen von uns. In der Regel auch die gesamte Ausstattung mit Tischen und Stühlen.

Wir haben auch immer wieder Paare, die über einen Hochzeitsplaner mit eigenem Mobiliar und Ausstattungskonzepten arbeiten. Gerade bei internationalen Hochzeiten gibt es auch mal ein besonderes Getränk oder konkrete Speisenwünsche – so etwas können wir vorher absprechen, da findet sich in der Regel immer eine Lösung.

Was bietet ihr zusätzlich an

Alles was um das Haus und im Bereich Gastronomie möglich ist: angefangen von zwei verschiedenen Candy-Bars über ein Donut-Board bis zu diversen Erweiterungen im Buffet-Bereich oder Live-Cooking. Auch im Bereich Getränke gibt es nichts, was wir nicht möglich machen. Wer z.B. eine Pina Colada möchte, bekommt die natürlich.

Wenn gewünscht, bieten wir auch zusätzliche Dienstleistungen an wie Photobooth oder selbst Alpakas zum Streicheln hatten wir schon.

Welche Leistungen bietet ihr nicht selbst an?

Das sind die vier Themen bei Hochzeiten: Floristik, Hochzeitstorte, Fotograf sowie DJ mit Ton- und Lichttechnik.

Wir haben immer wieder Anfragen von Paaren, die sich auch diese Dinge von uns aus einer Hand wünschen. Da kann ich verstehen, da das Budget so aus Sicht des Paares einfacher zu handhaben ist. Das sehe ich aber in diesen Bereichen als großen Fehler, denn das sind sehr individuelle Dienstleistungen und so wüssten die Paare ja nicht, was oder wen sie bekommen.

Denn die Wahl hängt hier natürlich sehr vom persönlichen Geschmack ab – und bei Fotograf und DJ muss unbedingt auch die Chemie stimmen, damit es wirklich gut wird.

Wir geben den Paaren im Vorgespräch natürlich eine Indikation, mit was sie für professionelle Dienstleister kalkulieren müssen. Gerne sind wir auch behilflich mit Empfehlungen für Anbieter, mit denen wir sehr gut zusammen arbeiten.

Was ist mit Hilfe von weiteren Dienstleistern möglich – und was nicht?

Feuerwerk darf abgeschossen werden, aber bitte nur von einem professionellen Pyrotechniker, da wir schlechte Erfahrungen mit selbst mitgebrachten Feuerwerksbatterien gemacht haben. Das Feuerwerk muss angemeldet und vor 22 Uhr abgebrannt werden. Es gelten also die ganz normalen Regelungen der Stadt Bonn, die sonst auch überall gelten. Eventuell müssen bei Brandstufen bei Trockenheit wegen der Nähe zum Park Einschränkungen beachtet werden, welche Effekte abgebrannt werden dürfen. All das wissen aber die Pyrotechniker.

Auch mehr als 250 Luftballons müssen in Bonn z.B. mit der Flugsicherung abgeklärt werden.

Weitere Dinge sind natürlich auch möglich – alles, was auch sonst in Bonn geht.

Ist eine Anlage und/oder Licht für die Tanzfläche vorhanden?

Nein, eine feste Installation gibt es durch die individuelle Nutzung der Räume nicht – beides bringt der DJ mit, den das Hochzeitspaar bucht.

Bietet ihr Beamer und Leinwand an?

Auf Anfrage gerne.

Sind die Decken- und Wandlampen dimmbar?

Ja, im Beethovensaal sogar einzeln. Die Farbe lässt sich nicht verändern. Wir bieten auf Wunsch aber auch Floorspots als reine Ambiente-Beleuchtung an, die wir farblich auf die Blumen-Deko abstimmen. In zwei von drei Hochzeitsarrangements sind diese im Preis bereits inklusive sind.

Beethovensaal mit Ambientebeluchtung
Der Beethovensaal der Redoute in schönes Licht getaucht. Foto: Redoute Bonn GmbH

Bis wann kann gefeiert werden? Welche Einschränkungen gibt es hinsichtlich Lautstärke?

Es gibt keine Sperrstunde, wir feiern mit den Gästen bis in die Nacht. Ab 22 Uhr müssen Türen und Fenster geschlossen gehalten werden wegen der in Deutschland geltenden Nachtruhe. In den Sälen im Erdgeschoss ist eine Lüftungsanlage vorhanden, sodass Frischluft kein Problem ist. Man kann aber jederzeit auf die Terrassen.

Welche Parkmöglichkeiten gibt es für wie viele Fahrzeuge?

Wir haben einen eigenen Parkplatz für 20-25 Wagen. Am Samstag ist der direkt nebenan gelegene große Parkplatz vor dem Godesberger Rathaus ab 14 Uhr und sonntags ganztags kostenlos zu nutzen – da finden sich in der Regel ausreichend viele Parkplätze.

Wie ist die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr?

Der Bahnhof Bad Godesberg und die Stadtbahn sind fußläufig erreichbar. Mehrere Buslinien halten direkt vor der Tür. Wir haben außerdem ein Schnellverfahren mit Taxi Bonn, so dass Taxen ganz fix hier sind.

Was ist das Besondere an der Location?

Die Kombination aus relativ zentral und trotzdem im Grünen gelegen, findet man im Rheinland nicht noch einmal. Die schönen Herrenhäuser und Kleinschlösser in der Umgebung bieten oft sehr schöne, hohe Räume, die aber oft sehr klein sind. Oftmals liegen sie aber eben auch fernab von Hotels mit entsprechenden Kapazitäten und sind außer mit dem Auto kaum zu erreichen. Zudem bieten wir einen Fullservice an mit eigener Küche mit bestem Ruf.

Was schätzen Brautpaare ganz besonders an eurer Location?

Das Ambiente mit dem wunderschönen Ballsaal, dem original erhaltenen Stuck, der Parkanlage und dem Springbrunnen. Dazu die Parkmöglichkeiten, die fußläufig zu erreichenden Hotels und die gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. Und natürlich auch die sehr gute Küche und unseren ausgezeichneten Service. Oft haben wir Paare, die auf Empfehlung zu uns kommen.

Was wünschen sich Brautpaare anders?

Viele fragen nach Übernachtungsmöglichkeiten im Haus – zumindest für das Brautpaar selbst. Da kann ich aber immer nur anbieten, ein Feldbett in meinem Büro aufzuschlagen. Das hat noch niemand gewollt 😉 Dafür empfehlen wir anliegende Hotels.

Auch ein gemeinsames Frühstück am nächsten Morgen wird oft angefragt. In der Regel entscheiden sich Paare dann für ein Frühstück in einem der Hotels in der Nähe. Weiterhin wünschen sich Paare oft den Bereich der Wedding Planner, welche die komplette Organisation von Einladung, über Dekoration bis zum DJ organsiert. Hier empfehlen wir natürlich auch passende Adressen.

Was ist das Schönste an Hochzeiten?

Da sind zum einen die detaillierten persönlichen Gespräche bereits im Vorfeld. Da sind so viele Emotionen enthalten.

Die Hochzeit ist der einzige Tag, an dem seine Familie, seine Freunde und seine Arbeitskollegen mit ihrer Familie, ihren Freunden und ihren Arbeitskollegen – oder wen immer das Paar einladen möchte – gemeinsam zusammenkommen. Das schafft man bei keiner anderen Feierlichkeit mehr. In der Konstellation kommst du nie wieder zusammen. Sprich das sollte man sich zu Herzen nehmen – so ein Tag kommt nicht noch einmal.

Am Hochzeitstag selbst mag ich es, wenn sich alle Leute in Schale schmeißen, die Kerzen an sind, die Teller toll aussehen, alles perfekt ist – und dann noch ein tolles Paar hereinkommt. Das gibt dem Haus ein ganz besonderes Flair. Das Brautpaar und die Gäste sind zudem so dankbarer und freundlich zum Service, weil jeder den Tag in vollen Zügen genießt.

Ann-Catherin Götz (Event Managerin) & Nathalie Klinkhammels (Junior Event Managerin)
Ann-Catherin Götz (Event Managerin) & Nathalie Klinkhammels (Junior Event Managerin). Foto: Redoute Bonn GmbH

Über Ann-Catherin Götz

Ann-Catherin Götz ist seit 2014 die Eventmanagerin der Redoute mit Erfahrungswerten aus Messebau, Veranstaltungstechnik und Catering. Seit 2016 arbeitet Nathalie Klinkhammels als Junior-Eventmanagerin an ihrer Seite, welche aus dem Hotelfach kommt.

La Redoute

Kurfürstenallee 1

53177 Bonn – Bad Godesberg

La Redoute Bonn