Barbara & Malte feiern ihre Hochzeit auf Schloss Miel

Im August letzten Jahres durfte ich für Barbara und Malte auflegen. Die beiden haben in Swisttal auf Schloss Miel geheiratet. Aber von vorne …

Der Gartensaal mit aufwändigen Wandmalereien
Der Gartensaal mit aufwändigen Wandmalereien. Foto: Linda Grigo

Kontaktiert hatten mich die beiden bereits in 2017. Da die beiden in der Schweiz wohnen, haben wir zunächst ausführlich miteinander telefoniert. Dabei haben wir gemerkt, dass wir gut zusammen passen. Persönlich getroffen haben wir uns dann ein paar Monate später, als die beiden im Rheinland waren. In unseren vielen Telefonaten, E-Mails und auch beim Treffen haben die beiden mir erzählt, wie sie sich ihre Hochzeit vorstellen. Dabei konnte ich ihnen den einen oder anderen Tipp für die Gestaltung ihres Festes und für eine tolle Party geben.

Photo-Booth als "Kissing Booth"
Photo-Booth mit liebevollem Anliegen. Foto: Linda Grigo

An dem Samstag selbst waren rund 90 Gäste gekommen auf Schloss Miel gekommen, um die Hochzeit von Barbara und Malte zu feiern. Die Trauung fand bereits am Mittag auf dem Schloss statt, wo das Standesamt Bonn eine Außenstelle hat. Am Nachmittag gab es für die Gäste einen wahlweise Schnupperkurs auf der Golfanlage, die zum Schloss gehört, oder eine Schlossführung. In dieser Zeit habe ich meine Anlage aufgebaut. Der Gartensaal war mit 90 Plätzen so gut besetzt, dass ich dort nur meine beiden weißen Akku-Lautsprecher für die Hintergrundmusik während des Menüs aufgestellt habe. Dank Funkanbindung geht das sehr elegant vollkommen ohne Kabel. Dazu kamen dann noch LED-Floorspots, die in kontrastierenden Farben Akzente setzten.

Wunderschöne Tischdeko zur Hochzeit auf Schloss Miel
Wunderschöne Tischdeko zur Hochzeit auf Schloss Miel. Foto: Linda Grigo

Die eigentliche Anlage und das Party-Licht habe ich im angrenzenden Spiegelsaal aufgebaut. Außerdem hatte ich zwei große Windmaschinen mitgebracht. Diese großen Bodenventilatoren waren auch an diesem Tag wieder „heiß begehrt“, da Schloss Miel wie praktisch alle historischen Gebäude weder Klimaanlage noch Entlüftung hat. Und wer sich erinnert – im letzten Sommer war es wirklich heiß. So auch an diesem Sonnabend im August.

Kordel am Vorhang im Sonnenlicht
Schön eingefangenes Spiel des Lichts am Fenster von Schloss Miel. Foto: Linda Grigo

Zum Essen spielte ich auf Wunsch der beiden vor allem Lounge und Easy Listening, aber auch leichte jazzige Töne, die prima zu dem tollen Sommerwetter passten. Im Gartensaal gab es auch die Reden und liebevolle Beiträge der Gäste.

Zum Eröffnungstanz ging es dann in den Spiegelsaal. Christian, einer der vier Trauzeugen der beiden, hatte für Barbara und Malte einen Hochzeitstanz aus einer Ballade, einem Rock&Roll, einem Pop-Kracher und Stomper zusammengeschnitten. Ich konnte ihm noch ein paar Tipps geben, damit die Lieder „taktvoll“ ineinander übergehen und die Lautstärken der verschiedenen Tracks harmonieren. Dazu haben die beiden eine wunderbare Choreo auf die Tanzfläche gelegt. direkt anschliessend sind wir mit „Can’t Stop the Feeling“ von Justin Timberlake in die Party für alle gestartet.

Wegen der unglaublichen Hitze sind nach zwei oder drei Stunden die meisten Gäste auf die Freitreppe des Schlosses geflüchtet. Bis auf zwei Paare aus Kolumbien, für die ich rund 45 Minuten lateinamerikanische Musik gespielt habe. Zuerst hatten sie sich gefreut, als ich ihren Wunsch „Danza Kuduro“ erfüllt habe. Nachdem ich gefragt habe, wo sie herkommen und Künstler wie Juan Luis Guerra, Carlos Vives und Silvestre Dagond aufgelegt habe, kannte die Freude keine Grenzen mehr. So wurde zu Bachata, Barranquilla, Champeta wie auch Merengue, Cumbia und Reggaeton im kleinen Kreis weitergefeiert, ehe die anderen Gästen später wieder dazu stießen und bis in den frühen Morgen weitertanzten. Zu Hip-Hop, House, Rock, Pop und Soul wurde Schloss Miel kräftig gerockt.

Lange nicht gespielt

  • Colombia Tierra Querida – Lucho Bermudez
  • Note de Amor – Carlos Vives
  • Pa‘ Otro La’o – Chichi Peralta

Besondere Wünsche

  • Augenbling – Seed
  • Everybody needs somebody to love – Blues Brothers
  • Bum Bum Tam Tam – MC Fioti

Barbara & Malte schreiben mir

„⭐⭐⭐⭐⭐ Party vorbei? Nicht mit Paul! – Wir hatten ein wunderschöne Hochzeitsfeier und dank Paul auch eine Prima Party! Wir waren mit Paul die letzten auf der Tanzfläche und wir glauben er hätte noch ewig weiter machen können. Aber wir haben uns dann nach einem langen heissen Tag geschlagen gegeben 🙂 Er hatte genau das richtige Equipment dabei, gute Laune, ging auf alle Wünsche ein und es war durchweg eine professionelle, angenehme und reibungslose Vorbereitung. Vielen Dank Paul!“

Schloss Miel als Event-Location

Schloss Miel ist ein barocker Schlossbau, der an drei Seiten von einem Wassergraben umgeben ist. Es schliesst sich ein geometrisch gegliederter Park an, der von weiteren Wassergräben umgeben ist. Aus den Fenstern der Säle im Hochparterre hat man einen wunderbaren Blick auf diese Gartenanlage. Schloss Miel ist heute Teil eines Golfclubs in Swisttal und kann als Event-Location z.B. für Hochzeiten gemietet werden. Das Schloss wurde über viele Jahre aufwändig restauriert und strahlt heute im alten Glanz. Das Golfrestaurant mit dem normalen Gästebetrieb liegt in einem Nebengebäude. Aus Party-Sicht nicht ganz optimal ist, dass der Gartensaal, der Spiegelsaal wie auch der Salon relativ klein sind. So müssen die Gäste zum Tanzen vom Garten- in den benachbarten Spiegelsaal wechseln. Da dort aber eine mobile Bar aufgebaut war, die neben der Musik die Gäste zusätzlich lockte, hat das an dem Abend gut funktioniert.

Der Service von Event-Managerin Jasmin Kerschgens und ihrem Team war sehr aufmerksam und liebevoll. Schloss Miel als Party-Location ist eine Empfehlung für Paare, die gerne in einem barocken Ambiente auf dem Land in einer schönen Gartenanlage heiraten möchten.


Vielen Dank für die wundervollen Fotos an Linda von Linda & David