Sommer-Party auf der Galopprennbahn Düsseldorf gerockt

12. Juni 2016 DJ, Karnevals DJ, Party DJ

Gestern habe ich auf einer ungewöhnlichen, aber ungewöhnlich schönen Party in Düsseldorf aufgelegt: Eine Jeckin aus Königswinter hat im VIP-Zelt auf der Galopprennbahn Düsseldorf ihren runden Geburtstag gefeiert, da sie seit vielen Jahren in der Stadt lebt und arbeitet. Die Gäste waren verkleidet und es lief (auch) kölsche Musik. Verkehrte Welt, was Jahreszeit und Ort angeht – aber eine fantastische Party.

Blick über die Rennbahn. Foto: Andreas Paul

Von der Terrasse des Zeltes hat man einen tollen Blick über die wunderschön angelegte Rennbahn. Foto: Andreas Paul

Los ging es passend um 19:11 Uhr. Zum Ankommen der Gäste habe ich erstmal einen sommerlichen Mix geschmackvoller Musik gespielt. Bei 60er Jahre Ska und 50er Jahre R&B, Steely Dan und ein paar geschmackvollen Re-Edits wippten etliche Gäste bereits begeistert mit.

Der erste Höhepunkt war dann der Auftritt von „De Köbesse“ aus Alfter. Die sechs Jungs sind erst seit der Session 2011/2012 als Band unterwegs – das aber ausgesprochen erfolgreich. Zunächst als reine Coverband gestartet, haben sie inzwischen auch eine CD mit eigenen Liedern herausgebracht. So haben sie eine gute Stunde einen Mix aus bekannten, mitreißenden Kölschen Liedern präsentiert, angereichert um das eine oder anderer ihrer eigenen Stücke, die auch sofort ins Ohr und in die Beine gingen.

De Köbesse. Foto: Andreas Paul

De Köbesse haben ein mitreißendes Konzert gegeben. Foto: Andreas Paul

Im Anschluss gab es eine hinreißende Show vom Ehemann als „Sänger“ und drei Freunden als Tänzer, die eine fantastische Playback-Nummer ablieferten. Mit einem emotional aufgeladenen Medley „Amada Mia, Amore Mio / Zieh Dich nicht aus, Amore Mio“ von El Pasador / Roland Kaiser / Dieter Thomas Kuhn erklärte er seiner Frau die Liebe. Herrlich!

Das Medley hatte ich der Gruppe nach ihren Ideen rhythmisch passend zusammengeschnitten und für den Ein- und Ausmarsch noch stilechte An- und Abmoderationen von Dieter-Thomas Heck aus der Hitparade besorgt. Alles wie immer in bester Klangqualität.

Mein Aufbau. Foto: Andreas Paul

Mein Aufbau mit zwei schlanken Säulenlautsprechern, einer kompakten Bassbox und der 4er LED-Bar. Foto: Andreas Paul

Später habe ich dann wieder als DJ übernommen. Der Abend stand im Zeichen von Alternative und Indie, die immer wieder gewünscht wurden. Auch Kölsche Musik, Schlager von Dieter Thomas Kuhn und die Originale aus den 70er gingen richtig ab. Große Begeisterung gab es bei Klassikern von Depeche Mode, the Cure oder den Talking Heads. Auf der fantastischen Party wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Ein persönlicher Höhepunkt war für mich, als die drei Brüder des Geburtstagskindes und ihres Mannes in den frühen Morgenstunden gemeinsam zu Afrika Bambaataas „Planet Rock“ einen zünftigen Breakdance gemacht haben – mit Bodenelementen und allem was für echte B-Boys dazugehört. Das war nicht geplant, sondern wir sind im Mix über die Beastie Boys, Run DMC und die 2 Live Crew dort angekommen – und los ging es. Ein Spaß!

Beim Auflegen. Foto: Manuel Jehkul

Beim Auflegen. Foto: Manuel Jehkul

Vielen Dank an Petra vom Düsseldorfer Party-Service Fröhlich. Sie hat mit ihrem Team für ein perfektes Catering gesorgt: tolle Deko, leckeres Essen, gepflegte Getränke und ein freundlicher, lockerer und trotzdem hochprofessioneller Service.

Die Gastgeberin hat mir geschrieben:

Dankschreiben des Geburtstagskindes

Dankschreiben des Geburtstagskindes

Es war fantastisch, auf dieser jecken Party aufzulegen und mit meiner Musik dazu beizutragen, dass so lange und ausgelassen gefeiert wurde.