Hochzeit von Marina & Patrick auf Gut Landscheid

12. Juni 2017 Hochzeits DJ

An Samstag ging es für mich als Hochzeits-DJ ins Bergische Land. Genau gesagt nach Burscheid auf das Gut Landscheid. Dort feierten Marina & Patrick ihre Hochzeit.

Hochzeits-DJ für Marina & Patrick

Die beiden hatten sich am morgen standesamtlich und am Nachmittag kirchlich trauen lassen. Sie feierten mit Gästen aus verschiedenen Teilen Deutschlands, die zum Teil auch internationale Wurzeln hatten. Eine tolle Mischung.

Zum Sektempfang ging es dann mit den Gästen auf das Gut. Dort durfte ich sie dann bei bestem Sommerwetter auf der Terrasse musikalisch begleiten. Gewünscht hatten sich die beiden als Hintergrundmusik Easy Listening, Jazz & Swing, Chansons und sanfte Pop- und Rock-Musik. So ging es gut beschwingt zum Anschneiden der Hochzeitstorte (sehr lecker, mit Erdbeeren und Marzipan <3 ) und Steigenlassen der Luftballons.

Zum Dinner haben Marina und Patrick ihre Gäste dann nach drinnen gebeten. In den beiden Sälen „Joanne“ und „Rolando“, die sich direkt an die Terrasse anschliessen, ging das Fest dann weiter. Die beiden hatten sich gewünscht, dass auf Speile und langwierige Reden verzichtet wird. So gab es zwei kurze, aber doch sehr persönliche Reden vom Vater und Vera, der Trauzeugin. Zur Unterhaltung der Gäste stand eine Foto-Box ganz in der Nähe der Tanzfläche. Sie warf wunderbare Bilder von den Leuten aus, die sich immer wieder in neuen Gruppen davor versammelten. Die Küche von Gut Landscheid zauberte leckere Vorspeisenvariationen, eine Suppe und eine tolle Auswahl an Hauptgerichten aufs Buffet.

Nach dem Abendessen ging es dann zum Hochzeitstanz. Marina & Patrick hatten sich ein ganz wunderbares Soul-Stück ausgesucht. Doris Troy mit „Just One Look„, erschienen auf 1963 auf Atlantic. Eine fantastische Liebeserklärung. Der eine oder andere wird den Song vielleicht auch als Cover-Version von Martha & the Vandellas (1993), den Hollies (1964), Linda Ronstadt (1978) oder John Paul Young (1996) kennen.

Direkt nach dem Hochzeitstanz stürmten die Hochzeitsgäste die Tanzfläche. Heftig gefeiert und durchgehend getanzt wurde zu einem Mix aus wildem Rock aus den 60s und 70s, Disco, deutschem und internationalem Hip-Hop, House und ein paar Highlights aus den aktuellen Charts. Die Mädels waren gut vorbereitet und hatten zum Tanzen bequeme Schuhe mitgebracht, vielfach haben sie auch die Kleider für den Abend gewechselt. Die Jungs haben sich flugs von Sakko und Krawatten befreit. Es war schön anzusehen, dass vor meinem DJ-Pult immer wieder Gäste aus allen Generationen tanzten.

Lange nicht gespielt: Dance with the Devil – Cozy Powell

Neu mitgebracht (als Hintergrundmusik): Fille à Papa – Camille

Die durften auch nicht fehlen: Tuesday – Burak Yeter feat. Danelle Sandoval, Ahnma – Beginner feat. Gentleman

So ging es bei tropischen Nachttemperaturen bis weit nach drei Uhr am Morgen. Auch mir als DJ hat die Party sehr großen Spaß gemacht. Und wenn am frühen Morgen auch noch das Service-Personal mit über die Tanzfläche fegt, ist das ein guter Indikator für eine tolle Party.

Strasse im Licht von Scheinwerfer und Laternen mit Morgenhimmel

Die Sonne kündigte sich schon an, als ich am Morgen ins Auto stieg. Foto: Andreas Paul // Paul van Groove

Gut Landscheid

Gut Landscheid hat sich als ausgesprochen partytauglich erwiesen. Weder bei der Beschallung auf der Terrasse mit Hintergrundmusik noch bei der Party gab es Einschränkungen bei der Lautstärke zu beachten. Der Service war freundliche und zuvorkommend. Wer dort feiert sollte wissen, dass Teile der Terrasse wie unter Umständen auch ein anderer Saal für eine zweite Veranstaltung oder normalen Gästeverkehr genutzt werden. Diese haben die Terrasse, auf der der Empfang stattfand, ebenfalls als Zugang zu diesen Bereichen gebraucht.

Die Brücke zu Gut Landscheid mit rotem Teppich und Luftballons

Über den alten Wassergraben führt eine Brücke auf Gut Landscheid. Foto: Andreas Paul // Paul van Groove