Elegante Hochzeit im Rheinhotel Dreesen

1. August 2016 DJ, Hochzeits DJ

Am Samstag haben Elisabeth & Arne mit Ihren Familien und Freunde ihre Hochzeit und Taufe wunderschön im Rheinhotel Dreesen gefeiert. Bei bestem Sommerwetter gab es zunächst einen Empfang im Kastaniengarten. Von diesem bietet sich ein beeindruckender Blick über den Rhein auf das Siebengebirge mit Petersberg und Drachenfels. Ein Duo sorgte mit sommerlich-jazziger Live-Musik für musikalische Untermalung.

Einen großen Schreck gab es, als die bestellte Hochzeitstorte nicht geliefert wurde. Hier sprang das Hotel Dreesen ein und spürte am Samstagnachmittag den Lieferanten der Torte auf. Der hatte den Auftrag des Hochzeitspaares fein säuberlich abgeheftet – leider unter einem falschen Datum. Das Hotel bewies dann wahre Improvisationskunst. Bei der nahe gelegenen Konditorei Nick in Bonn-Rüngsdorf, weithin bekannt für ihr exzellentes Backwerk, wurde eine größere Menge Torten und Tortenstücke gekauft. Eine ganze Schar Kellner servierte die Kuchenstücke der Hochzeitsgesellschaft einzeln, aber simultan auf Silbertabletts. Chapeau!

Zum Dinner ging es in den Konzertsaal, der mit seinen großen Fenstern ebenfalls einen tollen Blick auf das im Abendlicht erstrahlende Rheinpanorama bot. Bar-Jazz, Easy Listening und Lounge Musik sorgte für entspannte Laune während des Essens und den angeregten Unterhaltungen der Gäste. Meine Floorspots tauchten den Raum in wechselnde Lichtstimmungen. Auf Wunsch von Elisabeth und Arne hatte ich die Spots so programmiert, dass einer nach dem anderen langsam durch die Farben des Regenbogens überblendete.

Unter der verspiegelten Decke eröffneten die beiden mit Al Greens „Let’s Stay Together“ den Tanz. Mit funky und souliger Musik ging es weiter, auch zu rockigen Klassikern und aktuellen Chart-Hits wurde viel getanzt. Das warme Sommerwetters mit der fürs Rheinland typischen hohen Luftfeuchtigkeit ließ es den Tänzern schnell warm werden. Der Konzertsaal im Dreesen ist nicht klimatisiert, sondern hat nur eine Abluftanlage. Meine zwei große Bodenventilatoren mit der schönen Bezeichnung „Windmaschine“ sorgten für ordentliche Luftbewegung auf der Tanzfläche.

Die Tanzfläche wurde durch die meine 4er LED Bar passend zur Musik in buntes Licht getaucht. Ein Derby-Effekt schickte scharf abgegrenzte Lichtstrahlen durch den Raum. Ein dezent eingesetzte Hazer sorgte für einen leichten geruchsfreien Dunst auf Wasserbasis, der die Lichtstrahlen im Raum wunderschön sichtbar machte.

Erhebliche Einschränkungen gab es von Seiten des Hotels wegen der Partylautstärke (siehe Abschnitt unten). Das Hochzeitspaar und seine feiernden Gäste machten das Beste daraus. Sie tanzten quasi zu den Hoch- und Mitteltönen der Musik bis spät in die Nacht.

Das Hochzeitspaar schreibt mir:

Dankschreiben von Elisabeth & Arne

Dankschreiben von Elisabeth & Arne an ihren Hochzeits-DJ Paul van Groove.


Das Rheinhotel Dreesen und Partys mit Musik

Vorweg: Ich zähle sicherlich nicht zu der DJ-Fraktion, bei der Lautstärke auf einer Party alles ist. Ich würde mich als audio-phil bezeichnen und lege Wert auf guten Klang. Dazu gehört es nicht, sich auf der Tanzfläche anzuschreien oder es nur mit Ohrstöpsel auszuhalten. Für diejenigen, die sich technisch auskennen: ich habe in dem 267 qm Saal für 110 Gäste einen einzigen 15″ Subwoofer eingesetzt.

Dem Hochzeitspaar war  vom Rheinhotel Dreesen vertraglich schriftlich zugesagt worden, dass sie bis ein Uhr nachts uneingeschränkt feiern können. Dann sei der Bass zu herauszunehmen. Ich hatte mich darauf eingestellt und den Basslautstärke von vorne hinein auf die Hälfte reduziert. Auch die Gesamtlautstärke habe ich gegenüber allen anderen Hochzeiten in sonstigen Locations zusätzlich zurückgenommen. Trotzdem kamen bereits nach dem Eröffnungstanz immer wieder verschiedene Mitarbeiter vom Service und der Rezeption auf mich zu, die mich bedrängten den Bass weiter herunter zu drehen. Aber selbst ein Viertel und ein Achtel der normalen Basslautstärke reichten nicht aus. Angeblich beschwerten sich noch immer Gäste des Hotels. Bereits kurz nach Mitternacht wurde verlangt, den Bass vollständig auszuschalten.

Ich finde es sehr bedauerlich, wenn Locations, die mit nächtlichem Lärm Probleme haben, sich als Ausrichter von Feiern mit Musik und Tanz anbieten. Beim Hotel Dreesen sind es nicht die Nachbarn, sondern die eigenen Hotelgäste, die sich beschweren. Wissen muss man, dass in diesem Fall die große Hochzeitsgesellschaft mit rund 110 Personen selbst auch noch etliche Zimmer im Dreesen gebucht hatte.

Im Hotel ist bekannt, dass tiefe Frequenzen aus dem Konzertsaal in dem historischen Gebäude zu hören sind. Trotzdem wird der Saal für eine teure Hochzeitsfeier angeboten und zahlreiche Zimmer an die Hochzeitsgesellschaft vermietet. Parallel werden aber Zimmer auch an dritte Gäste vergeben. Der vorprogrammierte Konflikt wird dann auf dem Rücken des Hochzeitspaares und seiner feiernden Gäste ausgetragen.

Fazit

Ich rate meinen Kunden immer, sich zum Thema Lautstärke nicht auf mündliche Absprachen mit der Location zu verlassen. Besser ist es, sich die Party-Tauglichkeit schriftlich zusichern zu lassen. Selbst das hat beim Hotel Dreesen nichts genutzt. Trotz schöner Lage, leckerem Essen und tollem Service – als Party-Location kann ich das Hotel Dreesen nicht empfehlen.