Die ersten Buchungen als Hochzeits-DJ für 2018

20. März 2017 DJ, Hochzeits DJ

Die eigentliche Hochzeitssaison 2017 hat noch nicht einmal begonnen, obwohl ich auch in diesem Jahr bereits für einige Paare und ihre Gäste aufgelegt habe. Der Terminkalender für 2017 ist schon prall gefüllt, bei mir sind nur noch ganz wenige Samstage frei sowie einige Freitage.

Bereits jetzt erreichen mich Anfragen für den Sommer 2018, für den die ersten Paare schon jetzt ihre Hochzeitsfeier planen. Kein Wunder – auch wenn es Termine beim Standesamt oder in der Kirche so früh noch nicht gibt – sind die begehrtesten Locations doch schnell ausgebucht. Das gilt auch für die Dienstleister, die ihre Services persönlich vor Ort erbringen. Fotografen wie auch DJs können sich bekanntlich nicht teilen – folglich also jeden Termin nur genau einmal vergeben.

Anders sieht es in der Regel bei einem Caterer, Floristen, Konditor oder auch Dekorateur aus – diese arbeiten oft im Team und können viele Dinge bereits im Vorfeld erstellen oder zumindest vorbereiten, so dass sie an einem Tag auch mehrere Hochzeiten mit bester Qualität betreuen können.

Jetzt schon den DJ für die Hochzeit in 2018 buchen?

Wie sieht das für ein Hochzeitspaar praktisch aus? Denn schliesslich stehen ja mit einem so langen Vorlauf die Details der Hochzeit noch gar nicht fest, z.B. die genauen Zeiten, ob und wo ein Empfang stattfindet oder wie viele Gäste kommen.

Ich biete meinen Paaren einen Basis-Vertrag an. Der regelt zum Beispiel, dass ich am „großen Tag“ acht Stunden für sie spiele und Ton und Licht mitbringe. Das ganze vereinbaren wir schriftlich, so dass alle Verabredungen für beide Seiten klar dokumentiert sind. Den genauen Startzeitpunkt legen wir dann irgendwann später fest.

Meine Kunden haben volle Preistransparenz, wie viel es kostet, falls sie vorher (z.B. für die Hintergrundmusik für den Empfang der Gäste) oder in der Nacht (Yeah! Party!) verlängern möchten. Auch die Kosten für technische Optionen sind von vorneherein klar festgelegt. So kann das Paar dann bei Zeiten entscheiden, ob es zusätzliche Lautsprecher auf der Terrasse, extra Lichteffekte oder Ambiente-Licht wünscht.

Also kann auch die Auswahl der technischen Optionen durch das Brautpaar sehr viel später erfolgen. Bei Dingen, die vom Wetter abhängig sind, kann das auch erst am Vortag mit Blick auf den Wetterbericht geschehen. So bekommt jedes Paar, das bei mir bucht, höchstmögliche Flexibilität in der Planung seiner Hochzeit. Trotzdem kann es sich schon frühzeitig seinen Lieblings-DJ sichern.

Irgendwie verrückt, so lange im Voraus eine Hochzeit für 2018 zu planen. Oder auch planen zu müssen. um die Traum-Location, den Wunsch-Fotografen und den Lieblings-DJ zu bekommen. Für mich als Hochzeits-Dienstleister, der ich als DJ ja letztendlich auch bin, ist es schon ein ungewöhnliches Gefühl, sich so lange vorab festzulegen. Auf der anderen Seite ist es natürlich schön, so begehrt zu sein.


Foto: zsirosistvan // Shutterstock